NASA Apollo 11 Mondlandefähre

Vor gut einem Jahr habe ich die NASA Apollo Saturn 5 vorgestellt. Einen Geburtstag später gab es eine ganz ähnliche große Überraschung – da kam ein Paket von LEGO, obwohl ich, von ein paar SuT abgesehen, nichts erwartet hatte.

Tatsächlich hatte ich die NASA Apollo 11 Mondlandefähre bereits seit dem Bau der Saturn-5-Rakete auf dem Schirm, scheinen die beiden Sets doch geradezu perfekt zusammen zu passen.

Setdetails

Set-Nummer:10266
Bezeichnung:NASA Apollo 11 Mondlandefähre (NASA Apollo 11 Lunar Lander)
Erscheinungsjahr:2019
Teile:1087
Serie:CREATOR
Anleitung:LEGO
Link:LEGO-Store, Brickset

Die #10266 NASA Apollo 11 Mondlandefähre ist im Gegensatz zur Rakete ein LEGO-CREATOR-Set, also eines, dass von LEGO selbst entworfen wurde. Zwei Jahre nach dem erscheinen der Saturn-5 wollte LEGO vermutlich an deren großen Erfolg anknüpfen.

Mit ungefähr halb so vielen Teilen wie die Rakete ist die Mondlandefähre deutlich weniger umfangreich, auf den Bauspaß wirkt sich das meiner Meinung nach aber überhaupt nicht aus – im Gegenteil.

Bau der NASA Apollo 11 Mondlandefähre

Der Aufbau des Landers war extrem kurzweilig. Obwohl man es annehmen könnte, wiederholen sich nur sehr wenige Bauschritte – im Gegensatz zur Saturn 5.

Begonnen wird mit der ersten Minifigur und der „Mondoberfläche“. Das ist weniger nervig als befürchtet, obgleich es für mich der Teil war, der sich am langwierigsten angefühlt hat.

Weiter geht es mit dem unteren Teil des Landers, der auf dem Mond verblieben ist. Hier gibt es viele nette kleine Details zu entdecken, wie zum Beispiel eine Klappe, die einen Laserreflektor verbirgt, der zur Entfernungsmessung auf der Mondoberfläche platziert wurde. Eine weitere Klappe beinhaltet die Kamera, die das Geschehen beim ersten Betreten des Erdtrabanten gefilmt hat.

Zum Schluss folgt der obere Teil des Landers, mit dem die Astronauten nach ihrem Besuch wieder in Richtung Heimat gestartet sind.

Details

Wie schon angesprochen gibt es in und an der NASA Apollo 11 Mondlandefähre viele Details zu entdecken. Neben den bereits genannten beiden Klappen gibt es eine Ausstiegsluke, die nur wenig vom Inneren freigibt.

Allerdings lässt der obere Teil sich an zwei Stellen sehr leicht öffnen. Dann sieht man sehr schön das Innere mit den Steuerkonsolen. Die Hitzeverkleidung aus Gold ist teils mit sehr schönen Goldfliesen gelöst. Ein anderer Teil, wie auch die Konsolen sind leider Aufkleber – allerdings sehr hochwertige.

Fazit

Wie üblich fasse ich mich beim Fazit kurz. Die Mondlandefähre ist ein sehr sehr schönes Set, dessen Aufbau große Freude gemacht hat.

Die diversen kleinen Details sind toll umgesetzt.

Und neben der Saturn 5 sieht sie wirklich großartig aus, auch wenn der Maßstab natürlich nicht stimmt.

Gallerie – Bauabschnitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.