Einleitung – Das LEGO IDEAS Baumhaus bei Müller

Das LEGO IDEAS Baumhaus hatte ich schon eine ganze Weile auf der Liste, schwärmt doch im Netz jeder, der es mal gebaut hat davon, wie toll dieses IDEAS-Set sein soll.

Da in diesem Jahr aber so einige größere und vor allem interessante Sets (ich sag nur Piano 😉 ) rausgekommen sind hab ich das immer wieder nach hinten geschoben.

Nun geht es Ende des Jahres aber EOL und damit hieß es bald kaufen oder später deutlich mehr bezahlen.

Gut, dass ich gewartet hatte, denn vor ein paar Wochen ergab es sich, dass das Set in der Drogeriekette Müller plötzlich mit einem Preisvorteil von über 30% angeboten wurde. Mir ist zwar unklar, weshalb Müller soetwas bei einem solchen Set kurz vor EOL tut, aber ich werde mich nicht beschweren. Denn nachdem es in der ersten Filiale wohl innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, hatte ich beim zweiten Anlauf Glück und konnte eines der letzten beiden Baumhäuser abstauben.

Setdetails

Set-Nummer:21323
Bezeichnung:IDEAS Baumhaus (Tree House)
Erscheinungsjahr:2019
Teile:3036
Serie:LEGO IDEAS
Anleitung:LEGO
Link:LEGO-Shop, Brickset

Auspacken

Bereits der Karton lässt erahnen, dass viele nette Details darin warten. Auf der Vorderseite sieht man das Baumhaus in einer frühlingshaften Landschaft, während die Rückseite den Baum in Herbstbelaubung zeigt.

Auf der Packungsoberseite wird darauf hingewiesen, dass die Blätter aus pflanzenbasierem Kunststoff bestehen. LEGO versucht nachhaltig zu werden. Dann hab ich also ein Baumhaus aus Dinos mit Blättern aus Zuckerrohr 😉

In der Kiste befinden sich Tüten für neunzehn Bauabschnitte. Das Blattwerk für Frühlings- und Herbstbelaubung kommt separat verpackt. Die 428 Seiten starke Bauanleitung zeigt die Frühlingsvariante und mach große Lust, direkt mit dem Bau zu beginnen.

Der Bau

Der Aufbau ging superfluffig vonstatten. Los ging es mit dem Boden – Wiese und ein kleines angedeutetes Gewässer waren schnell fertig, da ging es schon mit dem Baumstamm weiter. Und an der stelle findet man auch schon die ersten verspielten kleinen Details, zum Beispiel ein „eingeritztes“ Herz mit den Initialen des Fandesigners Kevin Feeser und dem Spruch

Build your dreams

K.F.

Etwas später kamen ein abgeschlagener Ast und ein kleines Vogelhaus samt Bewohner dazu – sehr niedlich! Mit dem ersten der drei abstehenden Ästen, die später die Häuschen tragen sollen kam eine Schaukel dazu, auf der eine der zwei erwachsenen Minifigueren (die Kinder können mangels beweglicher Beine leider nicht schaukeln) Platz findet.

Gleich darauf ging es an den Bau der kleinen Baumhütten. Und hier erlebt man ein wahres Feuerwerk an Details. Diverse Anspielungen auf den Beruf des Fandesigners (Frisör), und unglaublich liebevoll ausgestattete Inneneinrichtungen machen den Bau der Häuschen zu einem echten Erlebnis.

Nachdem die Hütten ihren Platz im Baum gefunden hatten wurde noch der obere Teil der Stammes gebaut, gefolgt von einer absolut großartigen Treppe und einem hängebrückenähnlichen Verbindungssteg zwischen zwei der Häuschen. Ich muss zugeben, dass ich anfangs überhaupt nicht begeistert von dem großen Treppenformteil war, aber später wurde klar, dass es deutlich die Stabilität erhöht und der Rest der Stufen, wie auch die einzelnen Elemente des Stegs schön gebaut werden.

Bevor es ans Blattwerk ging wurde noch ein Seilzug mitsamt Kiste gebaut und der Boden vervollständigt. Auch hier gibt es wieder unzähliges zu entdecken.

Das Feuer, gebaut aus Harry-Potter-Zauberstäben, ein reich gedeckter Picknicktisch mit Kerzen aus kleinen Lippenstiftteilen, Blumen, Pilze, Grünzeug … hach … TRAUMHAFT!

Zu guter Letzt stand die Baumkrone mit Blattwerk an. Hier haben viele berichtet, dass der Bau etwas langwierig erschien. Das ging mir persönlich nicht so. Auch wenn das Bauprinzip erwartungsgemäß für alle Äste gleich war, so hat es mich der Bau der zwölf Äste keineswegs gelangweilt. Und entsprechend sehe ich auch dem Herbstumbau sehr gelassen entgegen.

Features

Das LEGO IDEAS Baumhaus hat genau ein Hauptfeature:

WAAAAHNSINNIG viele Details.

Man kann hinsehen wo man möchte, überall gibt es etwas zu entdecken. Einiges davon möchte ich hier nochmals hervorheben.

Der Seilzug funktioniert selbstverständlich. Die Schaukel kann wie bereits gesagt von den „großen“ Minifiguren beschaukelt werden. Weiterhin lassen sich die Dächer der Hütten einfach abnehmen und geben so den Blick ins Innere frei. Die Inneneinrichtung ist der Hammer. Das ist etwas, dass man meiner Meinung nach live sehen muss. Natürlich lassen sich die alle Türen öffnen. Es gibt jede Menge Anspielungen auf den Fandesigner (geritzte Nachricht im Stamm, Schere unter dem Bett, Haarbürste im Schlafzimmer) …

Das coolste aber ist die Tatsache, dass man die grünen Blätter gegen orangene tauschen und so dem Baum ein herbstliches Gesicht verleihen kann. Dazu wird es später einen gesonderten Herbstdekoblogpost geben.

Um dem Leser einen kleinen Eindruck vom Detailreichtum dieses Sets zu vermitteln gib es nach dem Fazit eine kleine Hausbesichtigung und die Bauabschnittsbilder.

Fazit

Ich denke meine Begeisterung für das LEGO IDEAS Baumhaus ist ziemlich deutlich geworden. Von mir gibt es einen ganz deutlichen DAUMEN HOCH! Mehr will ich hier auch gar nicht mehr sagen.


Galerie – Hausbesichtigung

Galerie – Aufbau in 19 Abschnitten

1 COMMENT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.